Adressable TV

Adressable TV: Die neue Art der Fernsehwerbung

Fernsehwerbung zählt neben der Werbung in Zeitungen und im Radio zu den Methoden der klassischen Werbung. Als Zuschauer erwarten wir im Fernsehen die Werbespots großer Marken zu entdecken und lassen uns oft auch zum Kauf inspirieren. Vor allem bei den privaten Fernsehsendern herrscht eine große Akzeptanz der Werbung gegenüber und Zuschauer lassen sich von den regelmäßigen Werbeunterbrechungen kaum stören. Trotz der großen Anzahl an Rezipienten von Fernsehspots und -werbung verfügen Werbetreibende nur über einen geringen Einfluss auf die Zielgruppe der angestrahlten Spots. Adressable TV überwindet diese Hürde und verbindet das beste des Fernseh- und Online-Marketings zu einer wirkungsstarken Werbeform.

Fernsehwerbung und Targeting

In klassischen TV-Spots können die Werbetreibenden lediglich den Sendeplatz auswählen und darüber eine gewisse Altersklasse oder Interessensgruppe anhand des Fernsehprogramms und -senders adressieren. Im Vergleich zu digitaler Werbung online oder auf Social Media hingegen ist die Einschränkung auf eine für die Marke relevante Zielgruppe in der klassischen Fernsehwerbung nur bedingt möglich. Adressable TV setzt hier an und verbindet die Vorteile von digitalem Marketing und Targeting mit der Breitenwirkung des linearen Fernsehens. Werbetreibende können je nach Ort, Alter, Geschlecht, demografischen Daten oder dem Nutzungsverhalten eine bestimmte Zielgruppe auswählen und die Werbung somit nur an eine relevante Zielgruppe ausspielen. Somit verringert sich der Streuverlust und TV-Marketing kann noch erfolgsversprechender werden.

Vorteile von Adressable TV

Anhand von gesammelten Nutzungsdaten können die Fernsehnutzer in verschiedene Kategorien eingeordnet werden. Diese Daten werden analysiert, miteinander verknüpft und können anhand von Erkenntnissen und Berechnungen ein relativ genaues Bild der Nutzer erstellen. Anhand der Auswahl eines bestimmten Gebietes eignet sich Adressable TV auch ideal für das lokale Marketing. Darüber hinaus führt das bessere Targeting und der geringere Streuverlust dazu, dass das Werbebudget besser und gezielter eingesetzt wird und ein effizienteres Marketing erreicht werden kann. Trotz des erstmals höheren Preises ist der ROI bei Adressable TV-Ads meist deutlich höher als in der klassischen Fernsehwerbung. Durch die hohe Werbeakzeptanz im Fernsehen sind Nutzer deutlich gewillter, die Spots und Anzeigen zu betrachten als online, wo Ad-Blocker mittlerweile der Regelfall sind.

Nutzung von Adressable TV

Im Vergleich zu klassischen Werbespots kann Adressable TV-Marketing anhand von Spots (je nach Zielgruppe) und über sogenannte Switch-Ins funktionieren. Ein Switch-In ist eine Anzeige, die sich um das aktuelle Fernsehprogramm legt. Dies kann zum einen ein Banner oder auch ein kompletter Rahmen sein, der nochmal deutlich mehr Aufmerksamkeit generiert als ein reiner Werbespot. Darüber hinaus kann über die Buchung von Adressable TV-Ads auch mehr über die tatsächlichen Rezipienten herausgefunden werden. Ähnlich wie im Online-Marketing erhalten Sie Auswertungen, zum Beispiel über die View-Through-Rate, die Ihnen Erkenntnisse über die Performance ihrer Anzeige liefern.


Autor
Daniela von Local Brand X
Daniela Geppert
Beitrag teilen
Artikelinhalte
Newsletter

Zur Anmeldung

Weitere Beiträge

Ihren Partnern automatisiert die richtigen Marketingmaßnahmen empfehlen
Ihren Partnern* automatisiert die richtigen Marketingmaßnahmen empfehlen
17. May 2022
von Daniela Geppert
Ganzheitliches Kampagnenmanagement mit der Local Marketing Plattform
Ganzheitliches Kampagnenmanagement mit der Local Marketing Plattform
19. April 2022
von Daniela Geppert
Nutzerfreundliches Arbeiten dank FAQ-Seiten und Leitlinien
Nutzerfreundliches Arbeiten dank FAQ-Seiten und Leitlinien
15. March 2022
von Nisa Wielvers