Effizientes Partner-Marketing durch ein Marketing-Management-System

Das Marketing-Management-System von Local Brand X für erfolgreiches Marketing-Management Ihrer Partner*

Das Marketing-Management-System von Local Brand X unterstützt Unternehmen und Marken, welche mit lokalen Partnern zusammenarbeiten und trotzdem Wert auf ein einheitliches Marketingkonzept legen. Es hilft dabei, die Partner* in der Planung, Erstellung und Durchführung der Marketingmaterialien zu unterstützen und den Markenauftritt zu optimieren.

JETZT KOSTENLOS TESTEN

Marketing-Management-System für Unternehmen mit Partnernetzwerk
Welche Vorteile bietet ein Marketing-Management-System?

Welche Vorteile bietet ein Marketing-Management-System

Entlastung der Marketingabteilung
Das Marketing-Management-System führt dazu, dass Routineaufgaben und wiederkehrende Bestellungen von Marketingmaterialien von den Partnern selbstständig und ohne Kontrolle der zentralen Marketingabteilung ablaufen. Die Marketingabteilung wird somit entlastet und gewinnt mehr Zeit für die Planung.

Weniger Kosten und Zeitaufwand
Durch das Wegfallen der Absprachen können Werbemittel deutlich schneller produziert und der Time-to-Market gezielt verbessert werden. Neben der reinen Zeitersparnis kann durch die geringere Bearbeitungszeit auch eine Kostenersparnis erzielt werden, die generell zu effizienteren Marketingabläufen beiträgt.

Einheitliches Markenbild
Das Marketing-Management-System trägt zudem dazu bei, das Markenbild zu stärken, indem es durch die bereitgestellten Templates ein einheitliches Corporate Design und unternehmensweite Kampagnendurchführung ermöglicht.

 

Das komplette lokale Marketing Ihrer Partner* in einer Software

Marketing-Management-System Erstellen

Erstellen

Im Marketing-Management-System stellen Sie Ihren Partnern alle nötigen Materialien und Werbemittel direkt oder als Vorlage (Template) zur Verfügung. Die Partner* können anhand dieser ihre eigenen, individuellen Marketingmaterialien erstellen und ideal an die eigenen Kunden und die persönlichen Wünsche anpassen. So können von der klassischen Visitenkarte bis hin zum Online-Auftritt, der Website oder Werbeanzeigen im öffentlichen Raum alle nur denkbaren Werbemöglichkeiten individuell und lokal genutzt werden.

WEITERE INFORMATIONEN

 

Marketing-Management-System Bestellen

Bestellen

Diese erstellten Werbemittel werden anhand der direkt integrierten Servicepartnern unmittelbar weitergeleitet, bestellt und produziert. So können Ihre Partner* mit nur einem Klick neue Materialien drucken oder veröffentlichen lassen, ohne sich zusätzlich mit den Servicepartnern auseinander zu setzen. Diese Schnittstellen ermöglichen es, den kompletten Prozess des Marketings über das Marketing-Management-System abzuwickeln.

WEITER INFORMATIONEN

 

Marketing-Management-System Analysieren

Analysieren

Neben der praktischen Abwicklung des Marketings können auch interne Prozesse über das System abgewickelt werden. Die Plattform bietet Ihnen und Ihren Partnern die Möglichkeit, einen Überblick über die Marketingaktivitäten Ihrer Partner* zu erhalten und diese zu analysieren. So können Sie gezielt Partner* anhand ihrer Aktivitäten und Bedürfnisse unterstützen und besser für zukünftige Aktionen und Kampagnen planen.

WEITER INFORMATIONEN

 

Ausgewählte Funktionen eines Marketingportals

4 Schritte zur Auswahl des richtigen Marketing-Management-Systems

Um das richtige Marketing-Management-System für sich und die eigenen Partner* auszuwählen, ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse zu kennen. Welche Funktionen sind Ihnen und Ihren Partnern wichtig? Wie viele Nutzer wird das System haben? Möchten Sie sich direkt auf ein komplettes System festlegen oder soll dieses für die Zukunft erweiterbar bleiben? Wie hoch ist Ihr Budget? Je nach Antwort dieser Fragen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ein Marketing-Management-System zu integrieren. Um einen besseren Überblick zu erhalten, finden Sie hier verschiedene Fragen, wenn Sie ein Marketing-Management-System beziehen möchten:

4 Schritte zur Auswahl des richtigen Marketing-Management-Systems

1. Das richtige Kostenmodell?

Marketing-Management-System als Lizenz erwerben (On Premise)
Eine klassische und relativ bekannte Variante ist es, das Marketing-Management-System zu kaufen, beziehungsweise eine Lizenz zu erwerben, um dieses System auf den Servern des Unternehmens zu installieren. Durch die Nutzung der Firmenhardware können Sie und Ihre Partner* auf das System zugreifen und dieses für die Marketingaktivitäten nutzen. In vielen Fällen werden zum Kauf der Lizenz auch Schulungen und Einführungen angeboten, die den Start mit dem System erleichtern sollen. Darüber hinaus sind jedoch meist keine weiteren Unterstützungen oder Weiterentwicklungen und Updates des Systems vom Hersteller angedacht. In der Finanzierung kommen hier einmalig große Kosten auf Sie zu und möglicherweise fortlaufende Kosten für das Hosting des Systems.

Beteiligung über das Bestellvolumen
Wer diese einmaligen Kosten nicht eingehen möchte und noch nicht weiß, wie intensiv die Nutzung des Marketing-Management-Systems im eigenen Unternehmen angenommen wird, kann sich für die Beteiligung an Bestellvolumen entscheiden. Hierbei ist das System meist kostenlos, der Anbieter erhält jedoch mit jeder getätigten Bestellung einen prozentualen Anteil der Kosten. Dies lohnt sich meist jedoch nur, wenn Sie die Nutzung eines solchen Systems erst mal testen möchten oder nur mit sehr wenigen Partnern zusammenarbeiten. Für größere Unternehmen mit vielen unterschiedlichen Marketingmaterialien kann diese Beteiligung schnell höhere Kosten verursachen als andere Varianten.

Marketing-Management-System als Software-as-a-Service
Eine weitere, eher flexible Lösung ist es, ein Software-as-a-Service-Angebot zu nutzen. Hierbei wird das Marketing-Management-System als Cloud-Service genutzt und kann von allen Partnern und Mitarbeitern auf ihren Rechnern über eine Webapplikation abgerufen werden. Die Software wird hierbei über monatliche Mietgebühren finanziert und benötigt somit geringere Anschaffungskosten als der reine Kauf einer Lizenz. Zudem bietet es die Möglichkeit, orts- und zeitunabhängig auf das System zuzugreifen. Durch die cloudbasierte Bereitstellung wird in den meisten Fällen auch weiterhin vom Anbieter an der Software gearbeitet, wodurch diese regelmäßig gewartet und verbessert werden kann.

2. Mehrere Systeme oder ein Rundum-Sorglos-Paket?

Verschiedene Systeme
In den meisten Fällen benötigen Sie für die erfolgreiche Umsetzung nicht nur ein System, indem Sie Marketingmaterialien verwalten und erstellen können, sondern auch ein CRM (Customer Relationship Management), ein Digital Asset Management (DAM), eine Kommunikationsplattform oder ein Warenwirtschaftssystem. Sie können hierbei darauf setzten, in jedem Bereich einen anderen Anbieter zu wählen oder bereits bestehende Systeme zu behalten, müssen jedoch dann besonders auf die Kompatibilität der Systeme achten. Idealerweise können die verschiedenen Systeme anhand von Schnittstellen kombiniert und trotz verschiedener Anbieter gemeinsam genutzt werden. Dies benötigt technische Kenntnisse oder eine IT-Abteilung, welche sich darum kümmert.

Die All-in-One-Lösung
Wenn Sie sich nicht um die technische Kompatibilität kümmern möchten oder bisher generell wenige Systeme zur Unterstützung der Marketingaktivitäten genutzt haben, lohnt es sich, auf ein All-in-One-Angebot zu setzten. Hierbei enthält das Marketing-Management-System weitere Funktionen wie die eines DAM, eines Nachrichtensystems oder einen Planungsbereich für Termine und Kampagnen. Somit können alles relevanten Informationen und Dateien von Ihnen und den Partnern über ein System abgerufen und verwaltet werden und ein einheitliche rund zeiteffizienter Marketingprozess erreicht werden.

3. Welche Schnittstellen?

Egal für welche Lösung Sie sich entscheiden, in den meisten Fällen benötigen Sie doch die ein oder andere Schnittstelle zu bereits bestehenden Systemen in Ihrem Unternehmen. Vor der Implementierung gilt es also herauszufinden, welche Schnittstellen für da Marketing-Management-System wichtig sind und welche technischen Möglichkeiten bestehen, die neue Software in die eigene Infrastruktur zu integrieren.

Marketing-Management-System Welche Schnittstellen?

4. Was kostet es?

Der Marketing-Management-System-Anbieter bestimmt das Preismodell. Für eine Saas-Lösung fallen monatliche Gebühren an, die sich nach der Anzahl der Nutzer richtet (Beispiel für 500 Mitarbeiter: 1.000 Euro im Monat, macht 12.000 Euro im Jahr). Bei On-Premise-Lösungen gibt es dagegen häufig eine einmalige Lizenzgebühr, z.B. 15.000 Euro. Jedoch kommen hier Kosten für Wartung, Betrieb und Weiterentwicklung hinzu, die ihre internen Mitarbeiter übernehmen müssen.

Ein Marketing-Management-System implementieren

Das Standardsystem des Local Brand X Marketing-Management-Systems ist bereits innerhalb von 48 h einsatzbereit. Die Implementierung von Schnittstellen (zum CRM, DAM, Warenwirtschaft, etc.) oder individuelle Wünsche, welche programmiert werden, folgen daraufhin. Danach können Sie bereits starten und erste Templates und Artikel ins System einpflegen.

Ein Marketing-Management-System implementieren

Mehr als 50.000 Partner* arbeiten bereits mit Local Brand X…

Accor Success Stories Local Marketing Plattform

BayWa AG Success Stories Local Marketing Plattform

BBBank Success Stories Local Marketing Plattform

fitbox Success Stories Local Marketing Plattform

HanseMerkur Success Stories Local Marketing Plattform

Entdecken Sie das Local Brand X Marketing-Management-System
und alle Vorteile für Sie und Ihre Partner*.

Legen Sie gleich los und fragen unsere 30-tägige, kostenfreie Demoversion an.  

Kostenlos testen

 

LBX Marketing-Management-System kostenlos testen