Partner Relationship Management

Die Produktivität der Partner* steigern durch Partner Relationship Management

Jeder Partner* und Händler agiert meist zu seinem eigenen Vorteil und teilweise nur bedingt, so wie es von dem Hersteller gewünscht ist. Um trotzdem eine gute Zusammenarbeit und Partnerschaft zu ermöglichen und diese möglichst einfach auszuführen, hilft eine Partner* Relationship Management Software. Ein Partner* Relationship Management, kurz PRM, ist eine Software, die die Kommunikation zwischen den Unternehmen und ihren Partnern vereinfachen und verbessern soll. Hierauf können Vertriebs- und Marketingpläne, Übersichten über die Produkte und Preise und viele weitere Informationen abgerufen werden. Zudem hilft ein PRM im Partner* Marketing Management, indem es die Möglichkeit bietet gemeinsame Marketing- und Werbemaßnahmen über die Software zu erstellen und abzuwickeln. Somit kann ein PRM dazu beitragen, dass Partner* produktiver und kostengünstiger werben können und somit durch das richtige Partner* Management eine Win-Win-Situation für das Unternehmen und alle Beteiligten entsteht.

Die richtige Unterstützung für das eigene Partner* Management

Das PRM ist ähnlich wie das klassische CRM (Customer Relationship Management) eine Datenbank, bzw. eine Kommunikationsplattform, auf der die eigenen Vertriebs- und Absatzpartner alle relevanten Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen der Marke finden können. Ziel einer PRM-Software ist es, doppelte Prozesse zu vermeiden und möglichst zeit- und kosteneffizient mit den eigenen Partnern zusammenzuarbeiten. Durch diese enge Zusammenarbeit und den regen Austausch über die Plattform, wird an der vorhandenen Beziehung zwischen dem Unternehmen und dem Partner* gearbeitet und diese optimiert und gepflegt. Für eine reibungslose Zusammenarbeit mit Ihren Partnern ist eine PRM-Software meist webbasiert und kann orts- und zeitunabhängig von allen Partnern genutzt werden. Dies ist vor allem für dezentrale Unternehmen und Unternehmen mit Channel-Strategie relevant, da sie über die Software in die eigenen Vertriebs- und Absatzpartner investieren und die Beziehung zu ihnen zu pflegen. Diese Partner* sind oftmals ein wichtiger, oder sogar der einzige Weg, über den ein Produkt oder die Dienstleistungen an die Kunden gebracht werden kann und dadurch für den Erfolg des Unternehmens essenziell.

Partner Marketing Management durch ein PRM

Wichtig ist es, im PRM nicht nur eine Plattform für die relevanten Informationen zu schaffen und die Partner* anzusprechen, sondern auch das Marketing zu stärken. Neben dem zugänglich machen von Daten und Inhalten sowie dem Austausch zwischen Unternehmen und Partnern, hilft eine Partner* Relationship Management Software auch mit einzelnen Tools gezielt im Partner* Marketing Management. Einige Systeme ermöglichen es, die kompletten Marketingmaterialien, den Marketingplanung und die Werbebezuschussung über das PRM abzuwickeln. Durch die Verbindung mit einem integrierten Marketingportal, können die Partner* ihre Materialien für das lokale Marketing personalisieren, bearbeiten und direkt bestellen. So können einheitliche Werbemaßnahmen im Marketing der verschiedenen Partner* garantiert und jedem Partner* trotzdem die Möglichkeit gegeben werden individuell und an die eigene Zielgruppe angepasst zu werben. Zudem können die Partner* über die PRM-Software auf die unterschiedlichsten Werbemaßnahmen zugreifen. So können auch kleine Händler ohne Marketing Kenntnisse einen ausgeprägten Marketingmix erreichen und beispielsweise über die Website, Artikel auf einem Blog, Social Media sowie offline und Out-of-Home Werbung schalten.

Produktivität steigern durch Partner Marketing Management

Neben den verschiedenen Werbemitteln und der direkten Individualisierung und Bestellung bietet ein erfolgreiches Partner* Marketing Management die Möglichkeit durch bestimmte Tool Marketing Anreize zu schaffen. Durch die integrierte Bestellung wird auch die Werbebezuschussung der einzelnen Werbemittel direkt über das Partner* Relationship Management System abgewickelt. Um besondere Werbeanreize zu schaffen, kann das Unternehmen Werbekostenzuschüsse vergeben. Diese ermöglichen es einzelnen Partnern bestimmte Marketingmaterialien günstiger zu beziehen oder diese sogar kostenlos zu erhalten. Durch diesen Rabatt werden die Partner* eher auf die Werbemaßnahmen aufmerksam und investieren schneller und intensiver in das eigene lokale Marketing. So können zum Beispiel neue Werbemaßnahmen zum Beispiel im online Bereich wie die Erstellung von Artikeln auf einem Blog oder Social Media Beiträge unterstützt und implementiert werden. Um besonders erfolgreiche Partnerschaften zu stärken, können diese Zuschüsse zum Beispiel anhand von Absatzzahlen vergeben werden. Partner* die besonders viel Umsatz erwirtschaften können in Zukunft günstiger werben und somit noch erfolgreicher werden. Dies wiederum spornt andere Partner* an und führt zu einer generell höheren Produktivität im Partnermarketing.


Autor
Simon Hofbauer
Simon Hofbauer

Head of Customer Success, Prokurist

Beitrag teilen
Artikelinhalte
Newsletter

Zur Anmeldung

Weitere Beiträge

Die verschiedenen Strategien im Händler-Marketing
Die verschiedenen Strategien im Händler-Marketing

Händler-Marketing und -Vertrieb funktioniert dann besonders gut, wenn auf Seite des Händlers und der Marke eine Win-Win-Situation entsteht, von der auch der Endverbraucher profitiert. Wir stellen verschiedene Strategien vor.

18. November 2020
von Nisa Wielvers
Gemeinsamer Marketing-Erfolg: Wie Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Vertriebspartnern stärken
Gemeinsamer Marketing-Erfolg: Wie Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Vertriebspartnern stärken

5 Punkte wie die Zusammenarbeit mit Ihren Vertriebspartnern erfolgreich und zu einer Win-Win Situation wird.

21. October 2020
von Simon Hofbauer
Marketing-Service in Unternehmen mit vielen Vertriebs- oder Absatzpartnern
Marketing-Service in Unternehmen mit vielen Vertriebs- oder Absatzpartnern

Unternehmen mit Vertriebs- und Absatzpartnern bringen in allen Unternehmensbereichen große Abstimmungsprozesse mit sich. Hier empfiehlt es sich, den lokalen Partnern einen gewissen Marketing-Service zu bieten.

05. August 2020
von Yannik Bockius