Closed Shops

Als Closed Shops bezeichnet man gemeinhin Webportale, die nur für eine geschlossene Gruppe von Benutzern zugänglich sind. Closed Shops werden insbesondere von Händlern, Verlagen, Industrieunternehmen oder Organisationen genutzt und machen einen sicheren Informationsaustausch zwischen zwei oder mehr Vertretern möglich. Besonders häufig findet man Closed Shops im Web-to-Print- oder Web-to-Publish-Bereich sowie in Marketing-Management-Systemen. Im Falle von Web-to-Print bezeichnet ein Closed Shop ein Web- oder Marketingportal, auf das sowohl das betreffende Unternehmen als auch eine Druckerei zugreifen kann. Druck-, Adress- und Zahlungsdaten sowie Informationen über den Stand der Bestellung lassen sich in einem Closed Shop austauschen und einsehen.

Die Sicherheit der betreffenden Daten ist durch den geschlossenen Charakter des Webportals sichergestellt. Ein Unternehmen kann verschiedene Portale für unterschiedliche Kunden oder Bereiche integrieren. Diese einzelnen Closed Shops werden auch als Mandanten bezeichnet.


Weitere Glossarbegriffe mit c